Hanau

Hessische Jugend-Hallenmeisterschaften                                   24.01.2016

3 Top Ten-Platzierungen!

Ein erfolgreiches Wochenende feierten die beiden Teilnehmer der LG Brechen bei den Hessischen Jugend-Hallenmeisterschaften in Hanau.

Bereits am Samstag startete Greta Hafeneger in der W15 über 800m. Mit viel Gerangel wurde in den engen Kurven der August-Schärttner-Halle um jeden Meter gekämpft. Im schnellsten Zeitlauf konnte sich Greta aber gegen die Hessische Spitze behaupten und überquerte nach 2:33,50 Min. (Hallenbest-zeit) als Fünfte die Ziellinie.

Am Sonntag stellte sie sich erneut der Konkurrenz über die 2000m. Mit konstantem Tempo hielt sie die geplanten Zwischenzeiten fast perfekt ein und steigerte ihre persönliche Bestleistung und den LG-Rekord auf sehr gute 7:22,38 Min. Damit wurde sie wiederum Fünfte und etablierte sich in der Hessischen Spitze.

Bastian Trost trat zum ersten Mal in der U20 an. Über 800m fand er schnell seinen Rhythmus, musste aber nach einer Runde den Kontakt zur Spitzengruppe abreißen lassen. In der Schlussrunde kämpfte er mit einem energischen Endspurt auf der Zielgeraden noch zwei Mitstreiter nieder und überquerte als Neunter nach 2:05,85 Min. die Ziellinie (persönliche Hallenbestzeit und LG-Rekord). Seine  Leistung ist umso höher zu bewerten, wenn man bedenkt, dass er derzeit noch durch eine Erkältung gehandikapt wird.

HLV-Hallenmeisterschaften U20/U16: Platz 5 über 2000m mit 7:22,38 Min.: Greta Hafeneger (LG Brechen), zweite von links

HLV-Hallenmeisterschaften U20/U16: Platz 5 über 2000m mit 7:22,38 Min.: Greta Hafeneger (LG Brechen), zweite von rechts

HLV-Hallenmeisterschaften U20/U16: Platz 9 über 800m mit 2:05,85 Min.: Bastian Trost (LG Brechen)

HLV-Hallenmeisterschaften U20/U16: Platz 9 über 800m mit 2:05,85 Min.: Bastian Trost (LG Brechen)