2015

High Live bei den Kreisstaffelmeisterschaften                                  21.07.2015

Aller guten Dinge sind drei! Die Kreisstaffelmeisterschaften 2015 auf der Sportanlage am Mittelweg in Niederbrechen sind Geschichte. Zum dritten Mal konnte die LG Brechen bei diesem Event wieder zahlreiche Leichtathleten aus dem heimischen Raum begrüßen. Bei idealem Wetter waren die besten Voraussetzungen für gute Leistungen gegeben. Neu war, dass der Rheingau-Taunuskreis seine Staffelmeisterschaften zusammen mit dem Leichtathletikkreis Limburg-Weilburg ausrichtete. Die Gäste aus dem Nachbarkreis waren allerdings deutlich unterrepräsentiert.

Mit insgesamt 62 Mannschaften aus 12 Vereinen war die Beteiligung etwas besser als im Jahr davor. Die LG Brechen stellte dabei mit 22 Teams das größte Kontingent auf die Beine und war mit sieben Titeln, vier Vize-meisterschaften und vier Bronzemedaillen auch der erfolgreichste Verein vor dem LC Mengerskirchen (4,3,1) und dem TSV Kirberg (3,1,1).

Wie erwartet gab in den Kinderstaffel-Wettbewerben über 6x30m, 6x40m und 6x50m den größten Andrang. Insgesamt waren 125 Kinder der Klassen U8, U10 und U12 bei den Wendepunktstaffeln am Start, die unter den lautstarken Anfeuerungsrufen der Zuschauer um Sieg und Platzierungen kämpften.

Bei der Siegerehrung hatten dann die Verantwortlichen alle Hände voll zu tun, denn jedes Kind durfte eine Urkunde mit nach Hause nehmen.

Die beste Leistung aller LG-Teams erzielte das Trio über 3x1000m der M40. Dirk Krumpholz, Udo Stöckl und Lars Breuer mussten sich zwar der überlegenen Männer-Mannschaft des LC Mengerskirchen beugen, aber die begeisterten Zuschauer rieben sich verwundert die Augen ob der Zeit der drei LG-Recken. Mit ihren tollen 9:16,40 Min. stehen sie in den Top-Ten der Deutschen Seniorenbestenliste!

Ihnen kaum nach stand die 3x800m-Staffel der WJU16 mit Sarah Trost, Chiara Stillger und Greta Hafeneger. Mit weitem Vorsprung überquerten die Mädchen als Erste die Ziellinie. Aktuell liegen sie mit ihrer Zeit von 7:57,58 Min. in Hessen auf Rang drei. Auch das 4x100m-Quartett wusste sich sehr gut in Szene zu setzen. Janina Friedrich, Chiara Stillger, Sarah Trost und Merle Pötz sicherten sich in 53,86 Sek. (LG Rekord) den Titel vor der LSG Goldener Grund und der überraschend starken zweiten Mannschaft der LG Brechen. Angelina Ratschker, Greta Hafeneger, Jule Zimmermann und Kira Marton erkämpften sich in 56,04 Sek. die Bronze-medaille.

Mit nahezu perfekten Wechseln glänzte das Team der WJU14 über 4x75m. Fatima Kargbo, Jule Straub, Daria Stich und Elena Jung kamen nach ausgezeichneten 41,43 Sek. ins Ziel und konnten damit die stärker eingeschätzten Bad Camberger niederhalten. Ihre Zeit reicht aktuell sogar für einen Platz unter den Top-Ten in Hessen.

Ein Highlight registrierten die Fans bei den Frauenwettbewerben. U20-Fußballweltmeisterin Kathrin Schermuly gab auf der Sportanlage ein Stelldichein und führte sowohl die Sprintstaffel zusammen mit Nicole Schermuly, Anna Hein und Anna-Lena Rudloff, als auch die Langstaffel gemeinsam mit Margit Friedrich und Anna Hein zum Sieg. Die Zeit über 3x800m von 8:13,55 Min. reicht dabei sogar für Platz sieben auf Landesebene.

Als Vizemeister grüßte die neu zusammengewürfelte Mannschaft der WJU18. Charlotte Dombach, Carolin Rohletter, Antonia Stillger und Geraldine Kohl gaben über 4x100m in 57,73 Sek. ihr Debüt.

Zweimal Silber holten sich die Teams der MJU14. Timo Schmitt, Nicolas Gebhardt, Tim Trost und Rouven Hennecker überquerten über 4x75m nach 45,13 Sek. hauchdünn geschlagen als Zweite die Ziellinie. Über 3x800m gelang Timo Schmitt, Rouven Hennecker und Tim Trost als Vizemeister mit haargenau 9:00,00 Min. eine Punktlandung.

Großes Pech hatte leider die 4x100m-Mannschaft der MJU16. Quentin Wagner, Jonas Kremer, Miles Schmitt und Paul Schneider überliefen in aussichtsreicher Position einen Wechsel und wurden disqualifiziert.

Nachfolgend alle Ergebnisse der LG-Mannschaften:

M45

Lothar Trost                      3x1000m             : 10:26,43 Min. 1.

Peter Eckert

Alfred Schmitt

M40

Dirk Krumpholz               3x1000m             : 9:16,40 Min.    1.

Udo Stöckl

Lars Breuer

Frauen

Nicole Schermuly             4x100m                              : 57,35 Sek.        1.

Kathrin Schermuly

Anna Hein

Anna-Lena Rudloff

Margit Friedrich                3x800m                              : 8:13,55 Min.    1.

Anna Hein

Kathrin Schermuly

WJU18

Charlotte Dombach          4x100m                              : 57,73 Sek.        2.

Carolin Rohletter

Antonia Stillger

Geraldine Kohl

 

WJU16

Janina Friedrich                4x100m                              : 53,86 Sek.        1.

Chiara Stillger

Sarah Trost

Merle Pötz

Angelina Ratschker          4x100m                              : 56,04 Sek.        3.

Greta Hafeneger

Jule Zimmermann

Kira Marton

Sarah Trost                        3x800m                              : 7:57,58 Min.    1.

Chiara Stillger

Greta Hafeneger

WJU14

Fatima Kargbo                  4x75m                 : 41,43 Sek.        1.

Jule Straub

Daria Stich

Elena Jung

MJU14

Timo Schmitt                     4x75m                 : 45,13 Sek.        2.

Nicolas Gebhardt

Tim Trost

Rouven Hennecker          Timo Schmitt                     3x800m                              : 9:00,00 Min.    2.

Rouven Hennecker

Tim Trost

W/MKu12

Luis Urban                         6x50m                 : 61,49 Sek.        3.(KM: 2.)

Leonie Hilgen

Lea Spieker

Johanna Groß

Smilla Orgler

Sophia Ehrlich

Amelie Stenz                     6x50m                 : 64,78 Sek.        6.(KM: 5.)

Miriam Schneider

Lena Barthmann

Carina Busch

Ella Schneider

Weil Wiebke

Finja Lohmann                  6x800m                              : 21:32,95 Min. 4.

Lea Spieker

Johanna Groß

Leonie Hilgen

Max Breuer

Thore