Mengerskirchen

Mengerskirchen  – 05.11.2016

Fünf Titel für die LG bei den Kreis-Crossmeisterschaften

Überraschend gut besucht war der 15. Westerwaldcross in Mengerskirchen trotz herbstlicher Witterung und Regen. Der schwierige, aufgeweichte Rundkurs mit seinen ständig wechselnden Steigungs- und Gefällstrecken verlangte den Teilnehmern alles ab. Erfreulicherweise gab es dabei für die LG Brechen fünf Kreismeistertitel zu feiern.

Topfit präsentierte sich Greta Hafeneger über 2250m der Klasse W15. Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg beendete sie bereits nach 10:17 Min. das Rennen.

Herbert Hecker als ältester Starter der LG wagte sich auf die längste Strecke von 6750m. In der Seniorenklasse M65 war kein Läufer schneller als er mit seinen 34:00 Min.

Über die gleiche Distanz war Lars Breuer wieder einmal einer der schnellsten. Als Dritter im Gesamteinlauf und souveräner Sieger der M50 überquerte er nach 27:11 Min. die Ziellinie.

Mit 16:35 Min. war Dirk Krumpholz über die Mittelstrecke von 3750m in der Klasse M45 nicht zu schlagen.

Nachdem er im letzten Jahr bereits den Bambini-Lauf über 500m gewonnen hatte, erkämpfte sich Max Breuer dieses Mal seinen ersten Kreismeistertitel über die 1000m der M10 und wehrte dabei alle Angriffe seiner Konkurrenten ab.

Aufsteigende Form zeigte Bastian Trost, der nach längerer Trainings- und Wettkampfpause wieder ins Geschehen eingriff. In der Jugendklasse U20 überzeugte er über 3750m als Vizemeister mit beachtlichen 15:20 Min.

In der Klasse WJU18 gab Katja Schuster ihr Debüt bei den Crossmeisterschaften. Dabei hielt sie auf der 2750m langen Strecke bis zum Ende gut mit und belegte nach 13:27 Min. den dritten Rang.

Nesthäkchen Mina Debaschi (W5) versuchte sich ebenfalls zum ersten Mal bei einem Crosslauf (500m) und erreichte nach 3:37 Min. als Vierte das Ziel.

Ergebnisse