Michelbach

Kreismeistertitel für Chiara Stillger

Auf der neuen Kunststoffanlage in Michelbach fanden heuer die gemeinsamen Kreismeisterschaften der Leichtathletikkreise Westerwald, Rhein-Lahn, Rheingau-Taunus und Limburg-Weilburg statt. Leider standen die Teilnehmerzahlen in keinem Verhältnis zur Anzahl der Kreise. Dabei waren die Bedingungen für die Jahreszeit fast optimal. Lediglich der Gegenwind auf der Zielgeraden drückte auf die Leistungen.

Einmal Gold, einmal Silber und viermal Bronze lautete in diesem Jahr die Bilanz der LG.

Eine mehr als deutliche Steigerung gegenüber den letzten Wettkämpfen zeigte Chiara Stillger im Kugelstoßen der Klasse WJU18. Mit 10,14 m übertraf sie in dieser Saison erstmals und insgesamt zum zweiten Mal die 10m-Marke und hielt damit als Siegerin ihre Konkurrentinnen auf Distanz.

In der gleichen Altersstufe überzeugte Jule Zimmermann über 100m Hürden als Vizemeisterin mit 18,71 Sek. und im Hochsprung als Dritte mit 1,40 m.

Über 800m lieferten sich Katja Schuster und Sarah Trost (durch eine Erkältung gehandicapt) ein vereinsinternes Duell, das Katja mit 2:40,36 Min. (persönliche Bestleistung) zu 2:40,85 Min. im Endspurt knapp für sich entscheiden konnte. Rang drei und vier für die beiden.

Nach 14,33 Sek. im Vorlauf erkämpfte sich Merle Pötz im 100m-Finale (14,56 Sek.) die Bronzemedaille. Bedauerlicherweise ließ der heftige Gegenwind keine bessere Zeit zu.

Mit dem gleichen Problem hatte Geraldine Kohl zu kämpfen. In ihrem Vorlauf herrschten stürmische 3,3 m/Sek. Gegenwind. Ihre Zeit 15,55 Sek. (persönliche Bestleistung). Im Hochsprung blieb sie mit 1,28 m als Siebte leider unter ihren Möglichkeiten.

Bleibt noch Daniel Edel zu nennen. Im Kugelstoßen der Männer konnte er seine Rekordweite vom Werfertag in Niederselters nicht wiederholen. Diesmal standen für ihn 11,27 m zu Buche (Rang drei).