Jugend trainiert für Olympia

Fünf LG-Athletinnen beim Landesentscheid

Niederselters

Wie schon in den vergangenen Jahren, so waren auch in 2017 die Leichtathletinnen der LG Brechen mit ihren Schulmannschaften im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ vertreten.

Drei davon mit der Marienschule Limburg in der Klasse „Mädchen II“ und zwei mit der Taunusschule Bad Camberg in der Klasse „Mädchen III“.

Dabei gewann Chiara Stillger für das Marienschulteam sowohl im Kugelstoßen als auch im Speerwerfen der WJU18 und zwar mit  9,57m bzw.28,40 m.

Janina Friedrich erkämpfte sich über 100m den zweiten Platz mit 13,73 Sek. und wurde im Weitsprung Dritte mit 4,34 m. Sie war auch in der siegreichen 4x100m-Staffel mit 55,02 Sek. erfolgreich.

Leonie Hilgen (W12) startete für die Taunusschule und überzeugte als eine der jüngsten im 800m-Lauf als Dritte mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:50,12 Min.

Beide Schulmannschaften konnten den Kreisentscheid am 03.05. in Niederselters für sich entscheiden:

Marienschule Limburg Mädchen II : 6.779  Pkt.  1.

Taunusschule Bad Camberg Mädchen III: 6.308 Pkt. 1.

 

Wetzlar

Damit hatten sich beide Schulen für den Regionalentscheid in Wetzlar qualifiziert.

Hier wartete Janina Friedrich als Sechste im 100m-Sprint mit einer neuen Saisonbestzeit auf: 13,57 Sek. Als Mitglied der 4x100m-Staffel war sie auch an der Steigerung des Quartetts auf 53,33 Sek. beteiligt (4.).

Chiara Stillger glänzte im Speerwerfen als Zweite mit dem neuen Vereinsrekord von 33,41 m. Im Kugelstoßen bestätigte sie mit 9,58 m und Platz vier ihre gute Leistung vom Kreisentscheid.

Als Mitglied der Taunusschulmannschaft gab Noelle Trost (W15) ihr Saison-Freiluftdebüt über 800m. Dabei schob sie sich mit 2:42,06 Min. bis auf den zweiten Platz nach vorn.

Leonie Hilgen schraubte als Sechste ihre Bestzeit auf 2:50,02 Min.

Beide Schulmannschaften konnten sich in der Lahnstadt deutlich steigern. Das Endergebnis lautete:

Marienschule Limburg Mädchen II:  6.902 Pkt.  3.                        

Taunusschule Bad Camberg Mädchen III:  6.589 Pkt. 2.

Diese Punktausbeute reichte beiden Schulen, um die Norm für den Landesentscheid zu erfüllen.

 

Gelnhausen

Beim Landesentscheid war die Konkurrenz natürlich deutlich stärker und die Erwartungen eher gedämpft.

Für die Marienschule stand Janina Friedrich wieder über 100m in den Startblöcken. Diesmal reichte es bei Gegenwind nicht für eine neue Bestzeit. Mit 13,84 Sek. landete sie auf Platz 16. Das Staffelquartett konnte sich dagegen erneut verbessern. Ihre 52,95 Sek. reichten für Rang sieben.

Bei Chiara Stillger lief es im Speerwerfen diesmal nicht so gut. Mit 27,21 m blieb sie als Elfte unter ihren Möglichkeiten. Im Kugelstoßen bestätigte sie mit 9,47 m (12.) ihre bisherigen Weiten.

Erstmals zum Einsatz kam auch Fatima Kargbo (W15). Im Kugelstoßen überzeugte sie mit der neuen Saisonbestleistung von 9,29 m (14.).

Die beste Platzierung der LG-Mädchen schaffte Noelle Trost für die Taunusschule. Mit einer tollen Steigerung über 800m auf ausgezeichnete 2:32,62 Min. stand sie als Zweite auf dem Treppchen.

Über die gleiche Distanz überquerte Leonie Hilgen nach 2:50,32 Min. als 13. die Ziellinie.

Beide Teams konnten ihr Punktzahlen erneut nach oben schrauben.

Marienschule Limburg Mädchen II:  6.938 Pkt. 5.                        

Taunusschule Bad Camberg Mädchen III:  6.658 Pkt. 3.

Für ein Weiterkommen in das Bundesfinale reichte es trotz vieler guten Leistungen allerdings nicht.