Villmar

Zwei neue Vereinsrekorde in Villmar

Ideale Witterungsbedingungen waren die beste Voraussetzung für gute Leistungen beim Schüler- und Jugend-sportfest der Leichtathletikfreunde Villmar auf der Struth.

Allen voran ist Chiara Stillger (WJU20) zu nennen. Mit zwei Vereinsrekorden und weiteren guten Resultaten war sie nicht zu schlagen. Dabei knackte sie mit 30,33 m erstmals in der Vereinsgeschichte die 30m-Marke ihrer Klasse mit dem 600g-Speer. Erwartungsgemäß war dagegen schon ihre neue Rekordmarke im Steinstoßen (5kg) mit 8,40 m, obwohl sie mit dieser Weite noch nicht zufrieden war. Im Kugelstoßen bestätigte sie mit 8,42 m ihre Saisonbestmarke (8,67 m) vom Werfertag in Niederselters. Auch im Schleuderballwerfen (1kg) zeigte sie mit 34,35 m schon eine gute Frühform. Beim Diskuswerfen (1kg) musste sie sich mit 24,38 m begnügen nachdem das 1kg-schwere Gerät bei ihrem weitesten Versuch knapp im Aus gelandet war. Zufrieden war sie mit ihrem Weitsprungergebnis von 4,23 m trotz Schmerzen im Fußgelenk.

Gleich mit vier persönlichen Bestleistungen startete Fatima Kargbo in die Saison 2018. Ihr erster Start in der Klasse WJU18 konnte sich sehen lassen. Mit 9,61m setzte sie im Kugelstoßen (3kg) eine neue Bestmarke. Auch bei ihrem Debüt im Diskuswerfen übertraf sie auf Anhieb die 20m-Marke (20,23m). Ihr erster Versuch mit dem 500g-Speer landete bei passablen 18,24 m. In allen drei Disziplinen landete sie auf Platz zwei. Nicht zu schlagen war sie dagegen im Schleuderballwerfen (1kg) mit 33,72 m und im Steinstoßen (5kg). Hier steigerte sie sich um erstaunliche 79cm auf 7,59 m und zählt nun zu den Medaillenkandidatinnen für die Hessischen Meisterschaften.

Nach einjähriger Wettkampfpause ließ Jule Straub, mittlerweile WJU18, aufhorchen. Im Weitsprung landete sie einen Überraschungssieg mit einer deutlichen Steigerung auf 4,55 m. Auch beim Kugelstoßen (3kg) erstaunte sie ihren Trainer mit einer Steigerung von fast einem Meter auf 8,73 m (3.). Ihren ersten Wettkampf mit dem 500g -Speer beendete sie als Dritte mit 13,38 m.