Niederselters

Thomas Heider in Rekordlaune

Beim dritten und letzten Werfertag 2018 der LSG Goldener Grund in Niederselters herrschte Hochbetrieb auf der Wurfanlage am Bahndamm. Kein Wunder, denn die LSG richtete gleichzeitig die Hessischen Seniorenmeisterschaften aus, nachdem sich kein anderer Veranstalter gefunden hatte. Unter der Regie von Martin Rumpf und seinem erfahrenen Team konnte das Sportfest trotz der hohen Teilnehmerzahlen wie am Schnürchen abgewickelt werden.

Mit dabei von der LG Brechen: M60-Senior Thomas Heider. Von seiner Verletzung erholt und kurzfristig gemeldet startete er beim Kugelstoßen und Diskuswerfen seiner Altersklasse.

Hier präsentierte er sich trotz fehlenden Trainings in Rekordlaune. Im Kugelstoßen steigerte er seine Bestleistung um fast einen Meter und verfehlte als Vierter nur knapp das Treppchen. Kurios: er verbesserte dabei den 30 (!) Jahre alten Vereinsrekord seines eigenen Vaters Hermann aus dem Jahr 1988 von 9,32 m auf jetzt 9,84 m.

Beim Diskuswerfen lief es noch besser mit einer regelrechten Leistungsexplosion schraubte er mit stark verbesserter Technik seine eigene Vereinsbestleistung um mehr als 6 m (!) auf

33,94 m. In dem Klassefeld der hessischen Seniorenwerfer landete er damit auf Rang sechs.

Chiara Stillger blieb in der WJU20 mit 8,60 m im Kugelstoßen und 23,56 m in Diskuswerfen im Rahmen ihrer Möglichkeiten und wurde jeweils Zweite. Beim wenig trainierten Hammerwerfen gelang ihr dann im dritten Durchgang ein sehr guter Wurf. Mit 23,20 m hievte sie damit ihren eigenen Vereinsrekord um fast 3 m nach oben.

Dritte im Bunde war Fatima Kargbo. In der Klasse WJU18 steigerte sie sowohl ihre Bestleistung im Kugelstoßen auf 9,65 m als auch im Diskuswerfen auf 21,62 m und holte damit zwei Siege für die LG.